Beratungsworkshop · 03.12.2020 · Zoom (online)

AUSGEBUCHT! »Quartiersgaragen – Betreiber- und Nutzungsmodelle«

Aufgrund der wachsenden Urbanisierung in Deutschland steigt nicht nur der Druck auf die Schaffung von neuem Wohnraum, sondern auch die Verkehrssysteme und der öffentliche Raum müssen den neuen Anforderungen gerecht werden.

Die Mobilität in neuen Stadtquartieren muss sich wandeln. Neben dem Verkehrsfluss ist speziell der ruhende Verkehr bei steigendem Platzmangel ein großes Thema. Zudem sollen Wohnquartiere eine höhere Aufenthaltsqualität bieten und Rahmenbedingungen schaffen um nachhaltige und intelligente Mobilitätslösungen für die im Quartier lebenden Menschen zu ermöglichen. In diesem Zusammenhang kann die Errichtung von Quartiersgaragen einen sinnvollen Beitrag dazu leisten. Aber welche Betriebsmodell gibt es und wie können diese wirtschaftlich und verkehrstechnisch sinnvoll umgesetzt werden?

Wegen der hohen Nachfrage ist dieser Beratungsworkshop ausgebucht. Sie können sich aber gerne per Mail an uns wenden und sich auf eine Warteliste setzen lassen.

Hinweise zur Veranstaltung

Wann
03.12.2020
15:00 bis 17:00 Uhr
Was
Agenda:
• Warum Quartiersgaragen? - Nutzungskonzepte & Betriebsmodelle (Referent: Sebastian Felixberger; VCD Regionalkoordinator Berlin-Brandenburg)
• Lincoln-Siedlung in Darmstadt – Betriebsmodell 1: Vermietung und Betrieb der Quartiersgarage mittels einer Mobilitätszentrale (Referentin: Frau Hanna Wagener; Stadt Darmstadt)
• Stellwerk 60 in Köln – Betriebsmodell 2: Quartiersgarage in Eigenbetrieb durch die Stellplatzeigentümergemeinschaft (Referent: Herr Hans-Georg Kleinmann; Vorsitzender des Bewohnervereins Nachbarn60 e.V.)