Netzwerktreffen · 29.07.2021 · Zoom (online)

2. Netzwerktreffen Pforzheim: Erfolgreiche Bausteine für Mobilitätskonzepte in Neubauquartieren

Die baden-württembergische Landesbauordnung ermöglicht es, im Zuge von B-Plan-Verfahren den landesweit geltenden Stellplatzschlüssel von 1,0 abzusenken. Voraussetzung für diese Reduktion ist in der Regel die Erstellung eines Mobilitätskonzeptes, welches passgenau für den Standort entwickelt wird: Durch die Kombination unterschiedlicher umweltfreundlicher Verkehrsmittel sowie ergänzender Maßnahmen des Managements, von Service und Kommunikation wird die individuelle Mobilität der künftigen Bewohner*innen gesichert. Vorgestellt werden die Anforderungen an Mobilitätskonzepte mit Schwerpunkt auf Neubau ebenso wie Bedingungen für eine langfristige Wirksamkeit der Elemente.

Unsere Referenten: ARGUS Stadt und Verkehr (Hamburg) ist ein Planungsbüro mit einer umfangreichen Expertise in allen Bereichen der Verkehrsplanung sowie für die Erstellung von integrierten Mobilitätskonzepten – darunter bereits umgesetzte bzw. in der Umsetzung befindliche Beispiele wie das Pergolen-Viertel in Hamburg, das Hulsbergviertel oder die Überseeinsel in Bremen. Darüber hinaus leitet ARGUS derzeit ein Forschungsprojekt zu Mobilitätshubs im Stadtquartier Hamburg-Oberbillwerder. Unser Referent Christian Scheler ist als assoziierter Partner verantwortlich für den Bereich der Mobilitätskonzepte und leitet das ARGUS studio. In seinem Vortrag wird er auf Herausforderungen bei der Erstellung von Mobilitätskonzepten sowie auf wichtige Verfahrensschritte eingehen. Unser Praxisbeispiel ist das Quartier Stuttgart-Rosenstein der Siedlungswerk GmbH (Wohnungs- und Städtebau, Stuttgart): Im Rahmen des Forschungsverbundes „Schaufenster Elektromobilität - LivingLab BWe mobil“ wurde ab 2012 ein nachhaltiges Mobilitätskonzept entwickelt, bei dem die auf dem Grundstück erzeugte Energie direkt für E-Carsharing und Pedelecsharing nutzbar gemacht wird. Der Architekt Christoph Welz leitet den Bereich Technische Projektentwicklung und stellt das Projekt von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Evaluation der Mobilitätsmaßnahmen vor.

 

Die Veranstaltung wird teilweise zu Protokollzwecken aufgenommen. Die Aufnahmen werden lokal gespeichert und nach Erstellung des Protokolls gelöscht. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Aufnahme zu.

Hinweise zur Veranstaltung

Wann
29.07.2021 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Veranstaltungs-Anmeldung

Anmeldung

Die im Formular angegebenen personenbezogenen Daten sind zum Zweck der Anmeldung und Nachbereitung der Veranstaltung notwendig und erforderlich. Eine Weitergabe findet nicht statt. Es besteht jederzeit das Recht die gespeicherten Daten einzusehen und der Datenspeicherung, ganz oder in Teilen, zu widersprechen. Senden Sie uns dazu eine Mail an datenschutz@vcd.org. Alle persönlichen Daten werden über eine sichere Verbindung übertragen. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.