Fachforum · 15.11.2021 · Zoom (online)

AUSGEBUCHT! 2. NRW Fachforum »Ruhender Verkehr«

»Parken ist überall dort erlaubt, wo es nicht explizit verboten ist« – dieses Gewohnheitsrecht trägt mit dazu bei, dass das Thema Parken im öffentlichen wie im privaten Raum besonders emotional diskutiert wird. Insbesondere im Wohnquartier sind Kontroversen vorprogrammiert, wenn der vermeintliche Anspruch auf einen kostenfreien bzw. kostengünstigen Kfz-Parkplatz direkt vor der eigenen Wohnung dem Wunsch nach einem ruhigen, grünen und einladenden Wohnumfeld gegenüber steht.

Es gibt sowohl aus kommunaler als auch aus wohnungswirtschaftlicher Sicht viele Gründe, den ruhenden Verkehr stärker zu ordnen und einzudämmen. Diese reichen von der Flächeneffizienz über Bau- und Unterhaltskosten von Stellplätzen bis hin zur Aufenthaltsqualität im Wohnquartier. Bei der Umsetzung in die Praxis wollen allerdings eine Vielzahl an Fragen geklärt werden:   

Wie kann ein intelligentes städtisches Parkraumkonzept aussehen? Sind Maßnahmen wie Bewohnerparken und Quartiersgaragen geeignet, um die Lebensqualität im Wohnquartier zu steigern? Wie kann bei Bewohner*innen Akzeptanz für die Neuordnung des Parkraums vor der Haustür geschaffen werden? Und was lässt sich mit dem gewonnenen Freiraum eigentlich alles machen?

Mit Beiträgen von:

  • Michael Glotz-Richter, Referent Nachhaltige Mobilität, Freie Hansestadt Bremen
  • Stefanie Kirchbach, Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Mobilitätsinfrastruktur, Abteilung Verkehrsplanung und Mobilität, Stadt Aachen
  • Martin Klemmer, Technischer Vorstand, Baugenossenschaft Dormagen eG
  • Tanja Terruli & Sarah Eschenmoser, Projekt »Straßen für Menschen«, Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)

Das Fachforum dient dem überregionalen Wissenstransfer und richtet sich an Kommunen, Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften, Mobilitätsdienstleister, Architekt*innen und Fachplaner*innen aus der Projektregion Nordrhein-Westfalen. Akteure aus den Projektstandorten Bochum und Witten werden bei der Vergabe der Plätze bevorzugt berücksichtigt.

Um möglichst vielen unterschiedlichen Akteuren eine Teilnahme zu ermöglichen und das Fachforum arbeitsfähig zu halten, ist die Anzahl der Plätze begrenzt. Wir bitten daher um eine frühzeitige Anmeldung. Nutzen Sie hierfür bitte das untenstehende Anmeldeformular. Sie erhalten dann eine automatisierte Eingangsbestätigung per E-Mail mit den angegebenen Daten. Wir kontaktieren Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung mit weiteren Informationen und den Details zur Einwahl.

Die Veranstaltung wird teilweise zu Protokollzwecken aufgenommen. Die Aufnahmen werden lokal gespeichert und nach Erstellung des Protokolls gelöscht. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Aufnahme zu.

Hinweise zur Veranstaltung

Wann
15.11.2021, 14:00 – 17:00 Uhr
Wo

Zoom (online)