Fachforum · 05.12.2022 · Zoom (online)

Fachforum: » Freizeitmobilität von Jugendlichen in ländlichen Regionen«

Das (eigene) Auto ist im ländlichen Raum oft Wahl Nummer eins, um die alltäglichen Ziele zu erreichen. Jugendliche, Senioren und andere Menschen, die nicht selbst Autofahren können, sind häufig auf Fahrdienste durch Dritte angewiesen. Um eine selbstbestimmte und unabhängige Mobilität in Dörfern und Kleinstädten zu fördern sind daher öffentliche Angebote notwendig. Wie können diese Angebote ausgestaltet werden?

Der VCD lädt im Rahmen des Projekts »Bundesweites Netzwerk Wohnen und Mobilität« zu einem Fachforum für Kommunen, Planer*innen und Wohnungsmarktakteure ein. Nach einer kurzen thematischen Einführung wird Stefan Fehser, wissenschaftlicher Referent des Deutschen Jugendinstituts, die Ergebnisse der Studie zum Freizeitverhalten und zur Jugendarbeit im Saalekreis - »Whats’up?« vorstellen. Danach geht Stefan Lenz, geschäftsführender Vorsitzender des Postillion e.V., auf die Erstellung von Mobilitätskonzepten mit Jugendlichen ein. Abschließend zeigt Clemens Schmidt, Teamleiter Verkehrsplanung der Regionalbus Leipzig GmbH, wie in der Praxis Liniennetze im ländlichen Raum umgestaltet werden können, um die Mobilität über den Schülerverkehr hinaus zu sichern.

Nach einer kurzen Pause wollen wir uns im Workshopteil gemeinsam oder in Kleingruppen der Frage stellen, welche Rahmenbedingungen und Arbeitsschritte für die Sicherstellung einer selbstbestimmten und elternunabhängigen Mobilität notwendig sind. Einzelaspekte können mit den Referenten diskutieren werden.

 

Ziel der Veranstaltung ist es, Ihre Fragen zu zu den Mobilitätsbedarfen von Jugendlichen zu beantworten und für deren Bedürfnisse zu sensibilisieren. Der VCD sowie auch die Referenten stehen nach der Veranstaltung allen Interessierten für Fragen, Beratung und Unterstützung zur Verfügung.

Hinweise zur Veranstaltung

Wann
05.12.2022, 9:30 - 12:30 Uhr
Wo

Zoom (online)

Veranstaltungs-Anmeldung

Anmeldung

Die im Formular angegebenen personenbezogenen Daten sind zum Zweck der Anmeldung und Nachbereitung der Veranstaltung notwendig und erforderlich. Eine Weitergabe findet nicht statt. Es besteht jederzeit das Recht die gespeicherten Daten einzusehen und der Datenspeicherung, ganz oder in Teilen, zu widersprechen. Senden Sie uns dazu eine Mail an datenschutz@vcd.org. Alle persönlichen Daten werden über eine sichere Verbindung übertragen. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.