Beratungsworkshop · 09.03.2021 · Webex (online)

NRW-Beratungsworkshop „Intelligente Mobilität im Wohnquartier“

Was macht das Themenfeld der „intelligenten Mobilität“ für die Wohnungswirtschaft eigentlich interessant? Welche Mobilitätsangebote sind „intelligent“? Und welchen Handlungsspielraum hat die Wohnungswirtschaft bei deren Umsetzung? Diesen Fragestellungen möchte der VCD gemeinsam mit Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften aus NRW im 1. NRW-Beratungsworkshop sowohl konzeptionell als auch praxisorientiert nachgehen.

80 % aller Wege starten oder enden an der eigenen Haustür. Alternative Mobilitätsangebote am Wohnstandort und die dazugehörige Wissensvermittlung haben damit einen entscheidenden Einfluss darauf, welche Verkehrsmittel wir nutzen - und wieviel CO2 wir damit ausstoßen. Angesichts der Tatsache, dass die CO2-Emissionen im Verkehr als einzigem Sektor seit 1990 nicht gesunken sind, birgt das Handlungsfeld der wohnstandortnahen Mobilität noch enormes Potenzial für Klimaschutzmaßnahmen. Doch auch bei Fragen der Aufenthaltsqualität im Wohnquartier, der Flächeneffizienz und der Baukosten gewinnt das Handlungsfeld vor allem für die Wohnungswirtschaft immer mehr an Bedeutung.

Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften in der Projektregion Nordrhein-Westfalen sind beim Thema wohnstandortnahe Mobilität unterschiedlich weit. Während einige Akteure bereits seit langem Mobilitätsangebote für ihre Mieter*innen bereitstellen, stehen andere noch ganz am Anfang. Daher möchte der VCD in seinem 1. NRW-Beratungsworkshop am 09. März 2021 in das vielschichtige Themenfeld der „intelligenten Mobilität im Wohnquartier“ einführen und darauf eingehen, warum sich Engagement im Mobilitätsbereich für Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften lohnen kann und welchen Handlungsspielraum sie dabei besitzen.

Programm:

  • „Intelligent mobil im Wohnquartier – Handlungsmotive und Handlungsfelder für die Wohnungswirtschaft“ (Arbeitstitel), Florian Klee, VCD-Regionalkoordinator Nordrhein-Westfalen
  • „Vom Mobilitätskonzept zur Umsetzung – ein Blick in die Praxis“ (Arbeitstitel), Ralf Pelkmann, Mobilitätsmanager bei der ABGnova GmbH Frankfurt/M.
  • Ideenaustausch und offene Diskussionsrunde

Die Veranstaltung ist als offener und gemeinsamer Erfahrungs- und Fachaustausch der Wohnungswirtschaft in der Projektregion Nordrhein-Westfalen angedacht, sodass alle Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften – unabhängig vom bisherigen Beschäftigungsgrad mit dem Themenfeld der wohnstandortnahen Mobilität – zur Teilnahme und zum Mitdiskutieren eingeladen sind.

Bei Interesse an einer Teilnahme registrieren Sie sich spätestens bis zum 05. März 2021. Füllen Sie hierzu bitte das untenstehende Formular aus. Um möglichst vielen unterschiedlichen Akteuren eine Teilnahme zu ermöglichen und auch digital eine vertrauliche Gesprächsatmosphäre entstehen zu lassen, ist die Anzahl der Plätze begrenzt.

Die Veranstaltung wird zu Dokumentationszwecken teilweise aufgenommen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Aufnahme zu.

Hinweise zur Veranstaltung

Wann
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, 09.03.2021
Wo
Webex (online)

Veranstaltungs-Anmeldung

Anmeldung

Die im Formular angegebenen personenbezogenen Daten sind zum Zweck der Anmeldung und Nachbereitung der Veranstaltung notwendig und erforderlich. Eine Weitergabe findet nicht statt. Es besteht jederzeit das Recht die gespeicherten Daten einzusehen und der Datenspeicherung, ganz oder in Teilen, zu widersprechen. Senden Sie uns dazu eine Mail an datenschutz@vcd.org. Alle persönlichen Daten werden über eine sichere Verbindung übertragen. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.